Go to top of page

Gebüsche, Bäume, viel Grün, viele Insekten - super Voraussetzungen auch für die Vogelwelt. Unsere Idee eines naturnahen Garten bietet viel Platz auch für Vögel. Bereits beim Abriß des alten Gebäudebestands war so zum Beispiel auch klar, dass alle Bäume (außer Thuja) für die Vogelwelt stehen bleiben müssen. Unser Konzept der Mistkompostierung kommt den Spatzen und Hausrotschwänzen entgegen. Die Schwalben lieben die mageren Flächen mit Sand.

Image description here

Neben den bei uns brütenden Vögeln gibt es diverse Gäste, die hier jagen oder auch einfach nur mal drüber fliegen. Wie im Frühjahr und Herbst zum Beispiel die Kraniche.

Image description here

Seit März 2024 haben wir einen kleinen BirdWeatherPUC am laufen. Dieses tolle Gerät nutzt künstliche Intelligenz zur Bestimmung der Vogelwelt mittels derer Rufe. Vollautomatisch werden die Daten dann der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Die Ergebnisse sind bisher sehr plausibel und decken sich mit unseren Beobachtungen. Die Daten unserer Station findet Ihr auch online - die Artnamen sind aktuelle noch in englisch. Bereits in der ersten Woche wurden mehr als 40 Arten erkannt. Die meisten sind auch richtig. Das freut uns sehr, denn anscheinend haben wir hier bereits jetzt schon Platz für viele Vögel. Wir tun nun alles, um das noch zu verbessern.

Nicht alle unserer Vögel haben wir bisher abgelichtet. So fehlt zum Beispiel der Girlitz, der 2023 mit der Brut begonnen hatte, dann aber von Krähen vertrieben wurde. Die folgenden Bilder stellen daher eine Auswahl der bei uns auf dem Grundstück vorkommenden Vögel dar. Mit Klick aufs Bild wird es groß und der Artname erscheint.